Link verschicken
 

Exkursion der 9. Klassen- "JOB NAVI PM "

13.11.2017

Was ist JOBNAVI?
„JOB NAVI PM ist ein Berufsorientierungsparcours für Schüler und Schülerinnen der 8. und 9. Klassen der Ober-, Gesamt- und Förderschulen des Landkreises Potsdam-Mittelmark und wurde erstmalig im Oktober 2016 in einem Probedurchlauf durchgeführt.
Ziel des Parcours ist es, den Schülern und Schülerinnen anhand von 7 Stationen (Materialverarbeitende Berufe, Tourismusberufe, Elektronik- und Medienberufe, Gesundheits- und Sozialberufe, Büro- und Verwaltungsberufe, Lebensmittel- und Grüne Berufe, Handels- und Verkehrsberufe) verschiedene Berufsfelder sowie regionale Ausbildungsbetriebe vorzustellen
Zwei wichtige Aspekte des Berufswahlprozesses junger Menschen stehen im Mittelpunkt: Zum einen die berufsfeld- und branchenspezifische Orientierung und zum anderen die Steigerung der Motivation der Schüler und Schülerinnen für die anstehende Wahl des Berufspraktikums sowie die Berufswahlentscheidungen. Die starke Resonanz der Schulen im Landkreis Potsdam-Mittelmark bestärkt uns für eine Verstetigung des Parcours zu kämpfen. 659 Schüler und Schülerinnen werden den Berufsorientierungsparcours 2017 durchlaufen und mit regionalen Betrieben in Kontakt treten. Damit können im Landkreis die Ausbildungschancen vieler Jugendlicher weiter verbessert, die Ausbildungsabbrüche durch Fehlentscheidungen bei der Berufswahl verringert und die Chancen von Unternehmen, geeignete Jugendliche zu finden, erhöht werden. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Landkreises Potsdam-Mittelmark.“(Technologie- und Gründerzentrum Bad-Belzig)
Wir Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen nahmen bereits in der 7. Klasse am Erlebnisparcours „Komm auf Tour“ teil. Beim Durchlaufen der verschiedenen Stationen wurden wir beobachtet und unsere Stärken ermittelt.
Am Freitag, dem 20. Oktober fuhren wir zu JOBNAVI nach Geltow. Wir waren gespannt, was uns dieses Mal erwartete. In der Sporthalle präsentierten sich sechs Betriebe und Einrichtungen aus Potsdam- Mittelmark, Brandenburg und Potsdam z.B. Autohaus Jürgens Mercedes, Bundeswehr, ACURA-Kliniken Beelitz, Landkreis PM, ÜAZ Brandenburg, Paulinenhof Bad Belzig, Jakobshof Beelitz. Die Unternehmen und ihre Mitarbeiter haben sich tolle Sachen einfallen lassen, um uns meist noch unentschlossenen Jugendlichen zu zeigen, welche Aufgaben in den unterschiedlichsten Berufen ausgeführt werden müssen. Zu unseren Aufgaben an den Stationen zählten beispielsweise das Eindecken eines Tisches, das Serviettenfalten oder die Bedienung der Gäste im Restaurant, die Blutabnahme am (künstlichen) Arm eines Patienten, die stabile Seitenlage, das richtige Wickeln von Babys(Puppe) im Gesundheitswesen. Das Autohaus ließ uns mit einer Promille-Brille (1,3 und 0,8) durch einen Parcours Bobby-car fahren, um uns zu verdeutlichen, welchen Einfluss Alkohol auf das Fahrverhalten hat. Außerdem sollten wir nach Bauplänen mit vorgegebenen Steinen einen Turm bauen oder den Inhalt von kleinen Stoffbeuteln erfühlen. Darin waren Hufeisen, Schafwolle, Spielzeugtraktor, Getreide oder Holzwäscheklammern.
Dieser Tag hat uns viel Spaß gemacht und wir empfehlen das weiter.

Schülerinnen und Schüler der 9a/b