Link verschicken
 

Auszeichnungs- veranstaltung „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung 2017-2021“

29.07.2017

Im Februar hat sich unsere Schule für das Zertifikat „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ beworben, da für uns sehr viele Maßnahmen und Aktivitäten organisiert werden, damit wir später den richtigen Beruf für uns finden. Beim Audit am 9. Mai konnten wir die Jury davon überzeugen, dass wir Schülerinnen und Schüler durch die Schule und ihre Kooperationspartner gut auf das berufliche Leben vorbereitet werden.

Am Dienstag, dem 4.Juli.2017 war es nun soweit. 3 Schüler und 3 Lehrerinnen unserer Schule fuhren zur feierlichen Auszeichnungsveranstaltung nach Potsdam. Wir waren nicht aufgeregt, aber umso mehr stolz auf unsere Schule. Als wir dort mit dem Zug ankamen, sind wir zur Staatskanzlei gelaufen. Im Brandenburg-Saal brachten wir unsere Transferwolke mit dem Plakat unserer Betriebskontaktmesse an einer Schautafel an. Zu Beginn gab es noch Kaffee und Kuchen im Foyer. Dann ging es um 14:00 Uhr los! Die Begrüßung und die Moderation hielt Beate Günther (Geschäftsführerin Netzwerk Zukunft). Das Grußwort haben wir von Dr. Thomas Drescher (Staatssekretär) bekommen. Um 14:15 Uhr war der musikalische Auftakt durch die Cajon Gruppe der Geschwister-Scholl-Oberschule Ruhland. Danach haben wir die Grußworte zum Thema „Kooperation von Schulen und Partnern in den Regionen“ von Wolfgang Spieß (Vorsitzender Netzwerk Zukunft), Dr. Christoph Schäfer (Stellvertretender Hauptgeschäftsführer Handelskammer Cottbus), Heinz-Wilhelm Müller (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Cottbus) bekommen. Um 14:45 Uhr waren die Schulen aus dem Kammerbezirk Potsdam dran (Henningsdorf, Hohen Neuendorf, Oranienburg, Neuruppin, Ziesar, Rathenow). Unsere Schule wurde aufgerufen und alle Vertreter durften auf die Bühne gehen, um die Auszeichnung in Empfang zu nehmen. Um 15:00Uhr hat die Oberschule aus Rathenow ihre Transferwolken Idee vorgestellt. Aus einer anderen Schule führten Mädchen in hübschen Kostümen Bauchtanz vor. Danach gab es wieder prominente Dankesworte.

Am Ende wurden alle Teilnehmer zu einem kleinen Imbiss eingeladen, was uns sehr gefallen hat.

Beim Hinausgehen ließen wir uns zur Erinnerung vor der Staatskanzlei fotografieren.

Zur Erinnerung gab es für jede Schule einen Rosenbusch, eine Urkunde und ein Schild für die Eingangstür. Das Schild ist nun am Haupteingang für jeden ersichtlich und die Rose hat einen Platz auf dem Schulhof erhalten. Für die Urkunde müssen wir noch eine passende Stelle im Schulhaus finden.

Maris und Claas

                                                                                          

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Auszeichnungs- veranstaltung „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung 2017-2021“